Beagle

Der Beagle

Dieser muntere, freudig verspielte Gefährte ist für sein großes Herz bekannt.

Der Beagle wurde zunächst in Großbritannien als Jagdmeutehund gezüchtet. In dieser Funktion treibt er Kaninchen und Federwild auf.
Sein Name leitet sich vom walisischen "beag" ab, was so viel wie klein heißt. Es handelt sich um einen ausdauernden, kompakt gebauten Hund.

Der Beagle wird zwischen 33cm und 40cm groß und erreicht ein Gewicht von bis zu 18kg. Sein kurzes, anliegendes Fell zeigt verschiedene
Farbvarianten, sowohl zwei- als auch dreifarbig. Er liebt lange Spaziergänge, auf denen er seine Bewegungslust und seinen Spieltrieb ausleben kann.
Da der Beagle ursprünglich ein Jagdhund ist, muss er eine gute Erziehung genießen. Gehen Sie mit Ihrem neuen Freund in eine Hundeschule. Es
wird Ihnen und Ihrem Hund viel Freude bereiten.

Literaturhinweise:

Bede-Verlag: Beagle

Bede-Verlag: Premium-Ratgeber Beagle

Cadmos-Verlag; Ratgeber für ein glückliches Beagle-Leben