Shih Tzu

Herkunft

Der Name Shih Tzu stammt aus dem chinesischen und bedeutet übersetzt „Löwenhund“. Der Shih Tzu wurde im 7.Jahrhundert in tibetischen Klöstern gezüchtet. Hier wurde der Shih Tzu auf Grund seines ausgezeichneten Gehörs zur Tempelbewachung eingesetzt.

Beschreibung

Der Shih Tzu gehört heute zu den Gesellschafts- und Begleithunden. Er ist ein robuster Hund, mit langem Fell und dichter Unterwolle. Er hat lange stark behaarte Hängeohren, welche meistens aufgrund der starken Nackenbehaarung kaum zu sehen sind. Der Shih Tzu trägt seine Rute über dem Rücken. Das Fell des Shih Tzus ist lang und reicht ungekürzt bis auf den Boden. Man kann den Shih Tzu entweder scheren lassen oder muss ihn täglich bürsten. Die Haare am Kopf werden entweder gekürzt oder mit einer Spange gehalten damit die Augen nicht gereizt werden.


Farbe: alle Farben sind üblich

Widerristhöhe: bis 27cm

Gewicht: 4,5 bis 8kg