Yorkshire Terrier

 

Yorkshire Terrier


Dieser kleine unterhaltsame Kerl ist stets aufmerksam und heiter. Beim Spiel mit anderen Hunden ist er schnell und flink. Seinem Besitzer gegenüber ist er treu ergeben. Zusammenfassend: ein heroischer kleiner Kerl.


Der Yorkshire Terrier ist der kleinste Vertreter der Terrierrasse. Er trägt den Namen der englischen Grafschaft Yorkshire. Ursprünglich, in einer damals noch größeren Wuchsform, wurde er in den wachsenden Industriestädten des Königreichs als Ratten- und Mäusefänger genutzt. Um ihn in den beengten städtischen Verhältnissen besser halten zu können, wurde er immer kleiner gezüchtet bis er die Größe des heutigen Rassestandards von maximal 3,1kg erreichte und so in Größe und Gewicht dem Chihuahua als kleinste Hunderasse der Welt beinahe Konkurrenz macht. Noch heute ist der Yorkshire Terrier keinesfalls nur Gesellschaftshund sondern ein aufgeweckter, bewegungsfreudiger und intelligenter Gefährte.

Ein Yorkshire Terrier besticht durch sein bodenlang wachsendes, seidiges Haar. Belässt man dieses Haar in seiner vollen möglichen Länge bedarf es stetiger und zeitaufwendiger Pflege. Es ist aber auch möglich das Haar von einem Hundefrisör zu einer sportlicheren und leichter zu pflegenden Länge kürzen zu lassen. Nichts desto trotz muss ein Yorkshire Terrier täglich gekämmt werden.


Wussten Sie schon? Da das Fell des Yorkshire Terriers so lang und seidig wächst sprechen viel Yorkshire Terrier Liebhaber von „Haar“.