Ragdoll Katze

Ragdoll bedeutet auf Deutsch übersetzt Stoffpuppe. Der Name stammt daher, dass sich die Ragdolls schlaff hängen lassen, wenn man sie hochnimmt. Die Ragdoll ist eine sehr schöne, massive, große Katze. Die Kater wiegen durchschnittlich 6,5kg-10kg und die Katzen 4,5kg-6,5kg. Sie besitzen ein seidiges, mittellanges Fell und haben chinablaue Augen. Ragdolls sind wunderbar gutmütig, sanft, elegant und treu und somit sind Ragdolls wahre Familienmitglieder. Auch für Späße sind sie immer gut zu haben. Ragdolls sind ungern allein, lieben es, Gesellschaft zu haben und sind immer im Geschehen dabei. Alleinebleiben finden sie garnicht gut. Eine andere Katze wäre sehr gut, diese wird zwar nie mehr Liebe bekommen, als ihr Herrchen oder Frauchen, welche für die Ragdolls einfach alles ist, aber Alleinhaltung ist für Ragdolls fast unzumutbar. Auch mit Hunden können sich Ragdolls gut anfreunden. Ragdolls sind hervorragende Hauskatzen, für unbewachten Auslauf sind sie ungeeignet, da sie sehr gutgläubig sind und sicherlich mit jedem mitgehen würden. Ragdolls sind sehr anpassungsfähig und lernen schnell, was sie dürfen, und was nicht. Gerne haben sie einen Kratzbaum, auf dem sie warten können, wenn ihr Besitzer mal nicht Zuhause ist. Ragdolls sind allerdings nie aufdringlich, wenn man mal keine Zeit für sie hat, akzeptieren sie das. Aber sie sind zeitaufwändig, denn sie brauchen viel Beschäftigung. Eine Ragdoll sollte man sich nur anschaffen, wenn man viel Zeit und besonders viel Liebe für das Tier hat. Wenn man dieses hat, findet man in einer Ragdollkatze einen sehr lieben und treuen Begleiter.